Was ist eigentlich artgerechte Hundeernährung?

Artgerecht Ernährung bedeutet, dass ein Tier mit den Komponenten ernährt wird, die auf seine Anatomie, auf seinen Verdauungstrakt ausgelegt sind.

Der Hunde ist ein Omni-Carnivore, ein Alles-Fleischfresser. Er ist also kein reiner Fleischfresser, wie etwa die Katze, der Großteil der Mahlzeit, ca. 70%, sollte dennoch aus tierischen Komponenten bestehen.

 

Auch der Hund ist, was er frisst.

Der Unterschied zu uns Menschen besteht darin, dass wir uns damit befassen können und uns selbst und bewusst für eine gesündere Ernährung entscheiden können.

Das können unsere Tiere nicht. Unsere Hunde sind als Schutzbefohlene vom Menschen und dessen Entscheidungen abhängig.

Durch den Einfluss der Futtermittelindustrie, die behauptet, dass wir nicht mehr in der Lage seien, unsere Haustiere selbst zu ernähren, geht das Gefühl für die natürliche und artgerechte Hundefütterung verloren. Profitorientierte Großkonzerne vermitteln uns, nur sie könnten den Bedarf unserer Haustiere kennen und nur ihre Futtermittel diesen Bedarf auch decken.

Dabei schaffen wir es doch auch, uns und unsere Kinder gesund und ausgewogen zu ernähren - ganz ohne die Hersteller von Fertignahrung.

Jedes Tier hat es verdient, natürliches und artgerechtes Futter von uns Menschen vorgesetzt zu bekommen.